Pride Day! Am 8. Juni eröffnet Oberbürgermeister Pit Clausen in schöner Tradition um 15 Uhr mit dem Hissen der Regenbogenflagge vor dem Alten Rathaus den Bielefelder CSD. Danach startet die CSD-Demo vom Alten Rathaus durch die Bielefelder Innenstadt zurück zum Rathausplatz. Hier findet ein buntes Straßenfest mit viel Musik und einer Talkrunde statt. Eine Woche später darf weiter Party gemacht werden. Am 15.6. steigt ab 23 Uhr die große CSD-Party im Forum. Music by DJ-Mystery und Djane Klaus & Olgo Rhythmus.

In diesem Jahr werden gleich mehre Jubiläen beim CSD gefeiert. Vor 50 Jahren – genauer gesagt: in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969 wehrten sich die lesbischen, schwulen und trans* Gäste der Bar Stonewall Inn in der Christopher Street in New York erstmals gegen die willkürlichen und brutalen Razzien und Verhaftungen der Polizei. Auch in Deutschland tat sich einiges: Der von den Nationalsozialisten verschärfte § 175 wurde reformiert und die Strafbarkeit homosexueller Kontakte zwischen erwachsenen Männern abgeschafft. Allerdings bestand weiterhin eine unterschiedliche Schutzaltersgrenze. Viel wurde auf politischer Ebene seither erreicht – 2017 zum Beispiel die Ehe für alle – und immer weiter für gesellschaftliche Akzeptanz gekämpft. Während in großen Teilen der Bevölkerung gerade die Akzeptanz von LSBTI* wächst, mobilisieren insbesondere rechtskonservative Kräfte wieder massiv und lautstark gegen die Gleichstellung. Deshalb muss es den CSD auch in seinem 25. Jahr geben.

Hier geht’s zum Programm der CSD-Kulturwochen:

CSD-Kulturwochen

Dieses Programm erwartet euch im Rahmen der Kulturwochen anlässlich des 25. Christopher Street Day:

Mehr dazu

Weitere Infos gibt es auch unter www.csd-bielefeld.de