BuschFUNK

Die Arbeitswelt verändert sich in rasanter Geschwindigkeit. Die Digitalisierung ist längst im Büro-Alltag angekommen. Aus Kopierern wurden multifunktionale Drucker. Und war vor einigen Jahren noch die Hardware das große Thema, so sind nun clevere Software-Lösungen für die Beschleunigung des Workflows gefragt. Die Bielefelder von Busch GmbH zählt bundesweit zu denführenden IT-Dienstleistern für unternehmensweites Kopier-, Druck- und Output-Management. Wir haben mit Carsten Kay Müller und Victor von Busch über Wandel und Neuerungen gesprochen.

Herr Müller, ist es nun so weit: Haben Drucker bald ausgedient?

Carsten Kay Müller (lacht):
Nein, so weit ist es noch nicht. Unser Kerngeschäft ist nach wie vor der Druck. Das Druckvolumen
hat trotz der Digitalisierung nicht gravierend abgenommen. Aber wir möchten unsere Kunden dabei unterstützen, flexibel und schnell auf veränderte Business-Anforderungen zu reagieren, ihre Bürokommunikation den komplexen Marktbedingungen und der Umwelt anzupassen und Geschäftsprozesse zu straffen. Dafür analysieren wir Arbeitsabläufe, schaf fen Verbesserungspotenziale und erarbeiten einen Lösungsansatz für eine ökonomisch und ökologisch optimierte Geräteflotte. Denn jede Seite, die nicht ausgedruckt wird, ist gut für die Umwelt – und senkt die Kosten. Wir bauen den Bereich IT-Solutions schon seit
einigen Jahren konsequent aus.

Wie zum Beispiel mit eWLAN?

Victor von Busch:
Das ist richtig. Das „e“ steht für „Enterprise“, denn die zukunftsweisende eWLAN-Lösung richtet sich ausschließlich an Unternehmen und wird als managed Service angeboten. Mobiles Arbeiten, flexible Arbeitsplätze sowie die große Bedeutung von Social Media stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Dazu braucht man drahtlose Netzwerke, die vor allem sicher, zuverlässig und maßgeschneidert auf die Arbeitsprozesse abgestimmt sind. Sicherheit und eine permanent hohe Verfügbarkeit sind die Stärken von eWLAN. Denn genau das brauchen Produktionsbetriebe und Logistiker heute genauso wie Hotels oder Verwaltungen. Die Entscheidung, in IT-Know-how zu investieren und damit eigene Kompetenzen in diesem Bereich aufzubauen, hat sich aus heutiger Sicht als richtig erwiesen.

Was hat es mit dem BuschFUNK auf sich?

Victor von Busch:
Die BuschFUNK Cloud-Telefonanlage basiert auf modernster IP-Technologie und ist immer und von überall aus über das Internet verwendbar. Dieses Konzept
spart eine Menge Kosten und macht die Mitarbeiter mobil und unabhängig vom Endgerät im Büro. Bei der Anzahl der Teilnehmer gibt es nahezu keinerlei Beschränkungen, auch nicht bei mehreren Standorten. Die Telefonanlage kann deutlich mehr als eine herkömmliche Anlage. So wird die Telefonie zum Beispiel durch ein webbasiertes Kundenportal ergänzt. Hier können verschiedene Einstellungen direkt durch den Teilnehmer selbst vorgenommen werden, wie zum
Beispiel Rufumleitungen einrichten oder die Öffnungszeiten ändern. Wir möchten es unseren Kunden mit der BuschFUNK Cloud-Telefonanlage so einfach wie möglich machen. Deshalb brauchen sie mit unseren Lösungen weder eine eigene Telefonanlage noch langjährige Wartungsverträge. Somit können sich Unternehmen wieder besser auf ihre Kunden konzentrieren, die Teamarbeit verbessern, ihre Produktivität steigern und ihre Kommunikationskosten reduzieren.

www.vonbusch.eu