Wer gerne Kontakt zu Menschen hat, gesundheitlich fit ist und gut Auto fahren kann, ist bei der Rettungsdienstgesellschaft von ASB, DRK und JUH in Bielefeld an der richtigen Adresse. Seit über 25 Jahren sind die Retter in Krankentransport und Notfallrettung tätig und führen jährlich rund 26.000 Einsätze durch. Während eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) kann in 15 Monaten die theoretische und praktische Ausbildung zur Rettungssanitäterin oder zum Rettungssanitäter erlernt werden. Die Ausbildung wird mit einem Taschengeld vergütet und die ASB DRK JUH Rettungsdienst Bielefeld
gGmbH übernimmt die Kosten für die dreimonatige theoretische Ausbildung, die Begleitung und Betreuung der praktischen Ausbildung, ein Fahrsicherheitstraining mit Einsatzfahrzeugen sowie die spezielle Ausbildung Trauma Management Compact®. Darüber hinaus steht
ein unbegrenzt nutzbares, webbasiertes Fortbildungsangebot von über 150 Stunden zur Verfügung. Pädagogische Seminare runden die Ausbildungsbegleitung ab. Einstellungstermine für das Rettungsjahr sind ganzjährig, besonders aber im Sommer und Herbst 2020.


www.asb-drk-juhbielefeld.de