Ehrenamtlich

Stadtgespräch , ,

PERSPEKTIV WECHSEL

In Malawi hat er für Ingenieure ohne Grenzen sein Know-how eingebracht, in der Forschungsstation Neumayer III war er in einem internationalen Team 14 Monate lang Teil der 38. Deutschen Antarktis-Überwinterung. „Egal, ob man ehrenamtlich oder beruflich unterwegs ist, man muss sich bei jedem Auslandseinsatz vor Ort integrieren“, unterstreicht Marlon Ulbort. Ein für ihn spannender Perspektivwechsel. Oder, wie er sagt: „Integration mal anders herum.“

Stadtgespräch ,

Menschen mit Missionen

Es geht um das offene Ohr. Anteil an den Sorgen und Nöten ihrer Stammgäste zu nehmen, ist für Josefine Georgi selbstverständlich. „Trotz der vielfach dramatischen Lebensumstände gibt es immer auch Positives, was ich zu hören bekomme“, sagt die 30-Jährige, die seit Mitte 2018 die Bielefelder Bahnhofsmission* leitet. „Wenn jemand eine Wohnung gefunden hat, drogenfrei ist oder sich gerade über eine warme Mahlzeit freut.“